Spanien 2019 – 1. Woche

Schon in der ersten Woche konnte ich viele verschiedene Eindrücke gewinnen. An meinem ersten Tag empfing mich die Management Assistentin Daniela Carotenuto Linares herzlich und freundlich. Sie holte mich am Eingangstor ab und zeigte mir den Weg ins Büro. Als wir im Büro ankamen, stellte sie mir die Mitarbeiter/-innen vor und erklärte mir kurz welche Aufgabenbereiche sie im Unternehmen bearbeiten.

Anschließend durfte ich sofort mit der Arbeit beginnen. Als erstes habe ich im Rechnungswesen bei der Ablage von Rechnungen und Reisekosten sowie der Kassenprüfung unterstützt. Zunächst durfte ich in der Personalabteilung die Schichtpläne mithilfe von SAP prüfen und den Arbeitskalender und die Überstunden der Mitarbeiter pflegen. Auch in der Logistik durfte ich helfen, indem ich die Lieferscheine vom Vortag kontrollierte und buchte. Außerdem bereitete ich die Lieferscheine für den nächsten Tag vor und aktualisierte eine Übersicht von den Platzierungen der Materialien im Lager. Am Montag und Mittwoch begleitete ich meine Kollegin Daniela zu ihrem vom Arbeitgeber angebotenen Englisch-Unterricht. Weiterlesen

Spanien 2019 – Ankunft

Nach einem ein- und zweistündigen Flug von Hannover nach Bilbao mit einem kurzen Zwischenstopp in Zürich, landete ich am Sonntagnachmittag, den 16.06.2019 in Spanien.  Vom Flughafen aus begann dann die Busfahrt nach Santander. Gegen 18:00 Uhr erreichte ich dann endlich meine Wohnung. Nach einer langen und anstrengenden Reise, wollte ich nur noch ins Bett fallen und schlafen. Doch vorher sah ich mir meine Wohnung erstmal genauer an. Es war eine 2-Zimmer Wohnung im 8. Stock mit wunderschönem Ausblick direkt auf das Meer. Nach einem kleinen Einkauf ging dann der Tag auch schon zu Ende.

Am Montag, den 17.06.2019 startete mein Praktikum bei James Hardie Spain S.L.U. Das Unternehmen gehört zu der James Hardie Group und hat 63 Mitarbeiter. James Hardie Spain, ehemals Fermacell, ist einer der bekanntesten Baustoffmarken der Branche und europäischer Marktführer für hochwertige Gipsfasern und Zementspanplatten. Bevor Fermacell an die James Hardie Gruppe verkauft wurde, gehörten sie zum Xella Konzern. Auch mein Ausbildungsbetrieb in Deutschland, die Fels Vertriebs und Service GmbH & Co. KG war Teil des Xella Konzerns. Aus diesem Grund kam ich auf die Idee, mein Praktikum bei James Hardie Spain zu absolvieren. Weiterlesen

Zwei junge Zimmerleute aus Island zum Praktikum in Goslar

Vom 11. bis 29. März haben zwei junge Zimmerleute aus Island – eine Zimmerfrau und ein Zimmermann –  ein Praktikum bei der Zimmerei Dreitzner in Goslar absolviert. Bei Zimmer-Meister Thomas Dreitzner konnten die beiden Isländer u. a. bei Sanierungs-Arbeiten den für Deutschland typischen Fachwerk-Bau kennen lernen, der in Island völlig fremd ist. Interessant waren für alle Beteiligten die Unterschiede zwischen der Zimmerei in Deutschland und Island. Während die Zimmerei in Deutschland noch stark handwerklich geprägt ist, werden auf isländischen Baustellen meist in Fabriken vorgefertigte Holzelemente nur endmontiert.

Der Kontakt zu den Zimmerleuten entstand durch unserer Partnerschule „Verkmenntaskóli Austurlands“ in Neskaupstaður an der Ostküste Islands. Dank der isländischen Partner konnten zwei Industrie-Kauffrauen unserer Schule letztes Jahr ein Praktikum in Island machen.

Unser Dank gilt Zimmer-Meister Thomas Dreitzner, der gerne bereit war, den beiden Zimmerleuten aus Island einen Praktikums-Platz in seinem Betrieb zur Verfügung zu stellen.

Go to Top. viagra tablets These are two separate health conditions that are treated in different ways.

Woche 2 in Angers

Meine zweite Praktikums-Woche in Angers begann wie die erste; pünktlich um 4 Uhr morgens. Das Wochenende kam mir sehr entgegen, da ich endlich ein bisschen Schlaf nachholen konnte und wieder voller Energie war. Bei der Arbeit bekam ich mittlerweile eine gewisse Routine, zunächst wurden die telefonischen Bestellungen sowie die Bestellungen per E-Mail ausgewertet, anschließend wurde alles für den direkten Verkauf vorbereitet, und zum Schluss wurden dann wieder die LKW beladen und alles ausgeliefert. Weiterlesen

Bonjour Angers – Woche 1

Mein Name ist Josh Knyrim und ich mache bei Holz Heinemann in Goslar eine Ausbildung zum Großhandels-Kaufmann. An der BBS 1 Goslar – Am Stadtgarten gehe ich in die Groß- und Außenhandels-Klasse KA16. Gefördert durch Erasmus+ konnte ich vom 1. bis 12. April 2019 ein 2-wöchiges Praktikum im staatlichen Großmarkt (Frz.: marché d’intérêt national, kurz: MIN) für Früchte und Gemüse in Angers machen. Ziel meines Auslands-Praktikums war, meine sprachliche Kompetenz in Französisch, meine internationale berufliche Handlungs-Kompetenz und meine interkulturelle Kommunikation zu verbessern. Weiterlesen

Erasmus+ Lehrer-Mobilität nach Jönköping, Süd-Schweden vom 1. bis 5. April 2019

Bericht von Andreas Ude, Lehrer an der BBS 1 Goslar -Am Stadtgarten-

Vom 1. bis 5. April 2019 waren zwei Lehrkräfte der BBS 1 Goslar -Am Stadtgarten-, Cornelia Scholz und Andreas Ude, für eine Erasmus+ Lehrer-Mobilität in Jönköping in Süd-Schweden und besuchten zwei berufsbildende Partner-Schulen, das Sandagymnasiet und das Bäckadalsgymnasiet, die Gemeinde Jönköping und verschiedene Betriebe.

Am Montag wurden wir beim Sandagymnasiet von der Koordinatorin für Internationales, Lena Hjelmstam, am Eingang empfangen. Die schiefen Telefon-Masten vor der Schule sind übrigens eine Skulptur und bilden das Logo der Schule. Bei einer „Fika“, der wichtigen schwedischen  Kaffee-Pause mit „kanelbulle“ (schwedisch für Zimt-Schnecke) konnten wir in der Schul-Kantine mit dem Schulleiter Ulf Andersson und dem Leiter der Abteilung für Wirtschaft und Verwaltung Henrik Ader erste Ideen zur Zusammenarbeit austauschen. Nach dem Mittagessen erläuterte Marija Gustafsson die Arbeit mit digitalen Medien am Sandagymnasiet. Alle Schulen in der Gemeinde Jönköping nutzen die Lern-Plattform Vklass, die für alle Schulen der Gemeinde zentral angeschafft wurde. Das Sandagymnasiet hat ein starkes Sport-Profil mit einigen sportlich ambitionierten und national und international erfolgreichen Schüler/-innen. Für diese Schüler/-innen ist es wichtig, dass alle Unterrichts-Inhalte auch online abrufbar sind, damit sie trotz Abwesenheit wegen ihrer Wettkämpfe ihre schulische Ausbildung erfolgreich abschließen können. Weiterlesen

Många hälsningar från sverige – Viele Grüße aus Schweden!

Der erste Tag am Sandagymnasiet in Jönköping war für uns, Cornelia Scholz und Andreas Ude, interessant und aufschlussreich. Wir haben viel zum schwedischen System der Berufsbildung und der Digitalisierung im Bildungsbereich erfahren und konnten erste Fragen zur Organisation von Praktika unserer Auszubildenden in Jönköping klären. Heute liegt der Schwerpunkt auf dem schwedischen Bildungssystem insgesamt und auf dem Deutsch-Unterricht in Schweden. Von Mittwoch bis Freitag sind wir dann beim Bäckdalsgymnasiet, das eine gewerbliche Ausrichtung hat.

 

Potential side effects of use include nausea, cramps, and diarrhea. viagra pills Red ginseng is an herbal supplement.

¡Hola, soy el asistente de lengua extranjera! – Hallo, ich bin der Fremdsprachenassistent!

¡Hola! Mi nombre es Roberto Piqueras y trabajo como asistente de lengua extranjera en el centro escolar de formación profesional BBS 1 Goslar
-Am Stadtgarten-.

Hallo! Mein Name ist Roberto Piqueras und ich arbeite an der berufsbildenden Schule BBS 1 Goslar –Am Stadtgarten- als Fremdsprachenassistent.

Soy de España, especialmente de Madrid, la capital. Tengo 24 años y mi cumpleanos es el 2 de Junio. En Madrid vivo con mi familia. Mi madre se llama Isabel y mi padre Ramón. También tengo una hermana que se llama Victoria y tiene 27 años.

Ich komme aus Spanien, genauer aus Madrid, der Hauptstadt. Ich bin 24 Jahre alt und habe am 2. Juni Geburtstag. In Madrid wohne ich bei meinen Eltern. Meine Mutter heißt Isabel und mein Vater Ramón. Ich habe noch eine Schwester, die Victoria heißt und 27 Jahre alt ist. Weiterlesen

Erasmus+ Lehrer-Mobilität – Angers, Frankreich 25. bis 29. November 2018

Von Sonntag, 25. bis Donnerstag, 29. November 2018, haben Frau Vorberg und Herr Quehl das „Lycée Professionnal Les Buissonnet“, unsere Partner-Berufsschule in Angers, im Nord-Westen Frankreichs besucht.

Nachstehend ein paar Daten, Eindrücke und Bildimpressionen dieser Fahrt. Weiterlesen

Unser Praktikum in Valencia – ein Fazit

Das Praktikum in Valencia war eine Erfahrung für unser Leben. Man kommt in ein fremdes Land und muss sich allein zurechtfinden, fast wie im Urlaub und dennoch nochmal etwas ganz anderes.

Die ersten Tage waren durch die vielen neuen Eindrücke und Unterschiede zu Deutschland sehr aufregend. Aber in den Unternehmen haben sich alle sehr bemüht, uns die Zeit so angenehm wie möglich zu machen. Da bei CSHM so gut wie alle Englisch gesprochen haben, war es nicht schwer sich auszutauschen oder sich generell zu unterhalten. Vor so einem Abenteuer macht man sich doch die einen oder anderen Gedanken was einen alles erwartet und wie das mit der Sprache klappt. Von Woche zu Woche hat unsere Betreuerin Noemi dann mehr Spanisch gesprochen. Mit der Zeit gewöhnte man sich daran und verstand vielleicht nicht alles, aber anhand einzelner Vokabeln und kurzen Sätzen konnten wir ausmachen was wir als nächstes zu tun hatten. Weiterlesen