Mein Auslands-Praktikum in Wien

Um neue Eindrücke, Impulse und Inspirationen zu erhalten, habe ich mich im Rahmen meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel für ein Auslandspraktikum entschieden. Dies absolvierte ich im Juli 2019 in Wien bei der Firma Prime Line Autoteile GmbH, einem langjährigen Handelspartner meines Arbeitgebers Skandix AG. Da ich mich neben essays services internationalem Handel sehr für Marketing interessiere, habe ich außerdem einige Erfahrungen bei der Firma Birner GmbH, dem Mutterkonzern der Firma Prime Line, sammeln dürfen.

Einen Tag vor Beginn des Praktikums flog ich von Frankfurt nach Wien. Ich habe mich sehr über die problemlose Gepäckabfertigung am Flughafen Wien, sowie über den direkten Zuganschluss gefreut, was es sehr einfach machte, das Hostel zu erreichen. Die restliche Zeit des Tages verbrachte ich mit der Erkundung der Umgebung und des ÖPNV, um sicherzustellen, dass ich morgens pünktlich bei meinem Praktikums-Betrieb ankomme.

Zu Beginn des ersten Tages wurde ich zuerst meinen neuen Kollegen vorgestellt, danach erhielt ich mein Arbeitsmaterial in Form eines Laptops und eines Mitarbeiter-Chips, auch wurde mir eine eigene Mailadresse eingerichtet. In den folgenden Tagen durfte ich die Firma erkunden und erhielt von den Mitarbeitern Informationen über deren Tätigkeiten in den verschiedenen Abteilungen. Die offene Art und Hilfsbereitschaft der Kollegen erleichterten dies sehr. Nachdem ich mit der Umgebung und den Mitarbeitern vertraut war, wurde mir von der Marketingabteilung der Birner GmbH die Chance gegeben, eine Filiale zu besuchen, in der gerade ein Video zur idealen Präsentation des Produkts des Monats zur Unterstreichung  des Corporate Behaviour gedreht wurde.

Aufgrund meines Interesses an diesem Bereich, bot man mir nun meine erste eigene Aufgabe in der Marketingabteilung an. Die Birner GmbH bietet für Werkstätten kostenpflichtige Schulungen an, während der sie Umfragen unter den Teilnehmern durchführt, um sie immmer aktuell zu halten. Dazu wurde mir zunächst eine Kundenumfrage gegeben, die ich thematisch sortieren sollte. Nach erfolgreichem Beenden dieses Arbeitsschrittes sollte ich die Umfrage analysieren, um sie anschließend ausführlich auszuwerten. Dies sollte in Form einer Excel-Tabelle und einer grafischen Darstellung erfolgen. Parallel waren einmal pro Woche Mitarbeiterbesprechungen, bei der jeder über den aktuellen Status seiner Aufgabe und Probleme berichtete, um z. B. Aufgaben an andere Kollegen zu übertragen. Der Abschluss meines Projekts bestand nun in der Entwicklung einer optimierten  Marketingstrategie anhand der „4 P“ des Marketing-Mix mit PowerPoint. Diese trug ich am vorletzten Tag meines Praktikums der Geschäftsführung und dem Vertriebsleiter vor.

Stephansdom am Wiener Stephansplatz

Alles in allem war es eine interessante Zeit und auch Wien selbst ist eine schöne Stadt mit sehr viel Kunst und Kultur, die man stets überall sehen kann. Die Offenheit der Menschen führt dementsprechend zu einer uneingeschränkten Reise- bzw. Besuchs-Empfehlung.

 

 

Quelle dose vous sied le mieux. Le générique sans ordonnance Il se vend en apothicairerie mais il vous faudra auparavant vous rendre chez votre médecin pour obtenir une ordonnance.
Toujours estil que 6 mois plus tard, j étais encore vierge. cialispascherfr24.com Suite à un appel administrative introduite par l Association espagnole des fabricants de préparations, des aliments spéciaux, alimentaires et de plantes médicinales AFEPADI, 5 l ordonnance a été infirmée en Juin ,6 raison d un vice substantiel de procédure, avoir été omis dans leur préparation la procédure obligatoire de notification à la Commission du droit Europea.